HOPERIL Technik GmbH, Hamburg

Alles an Bord
Der Firmenname ist lang, aber eindeutig und aussagekräftig. Wer zum ersten Mal „HOPERIL Technik Schiffs und Industrie Bedarfsartikel-Handels-GmbH“ hört, kann sich ziemlich genau vorstellen, dass sich hier ein „maritimer Technischer Handel“ an der Waterkant-Schnittstelle auf die Zielgruppe Werften und Reedereien spezialisiert hat. Ein anspruchsvoller Markt, der einen hochspezialisierten Generalisten verlangt, der alles aus einer Hand an Bord hat und an Bord ebenso zuhause ist wie an Land.

HOPERIL: Technik für Schifffahrt und Industrie
HOPERIL wurde 1952 in Hamburg von Siegfried Kämmer gegründet und entwickelte sich zu einem zuverlässigen Partner der Schifffahrt und der Schiffsindustrie. 1953 erwarb Horst Peikert das Unternehmen, das bis heute in Familienbesitz ist und änderte den Firmennamen 1977 in „HOPERIL-Technik“.

Die Geschäftsführung liegt heute bei seinem Schwiegersohn Wolfgang Rebling und seinem Neffen Ralph Jones. Das Lieferprogramm umfasst von Antriebstechnik und Arbeitsschutz bis zu Werkzeugen das Vollsortiment des Technischen Handels. Die Werkstatt bietet Dienstleistungen wie Herstellung von Schlauchleitungen, Armaturenbearbeitung, Ablängen von Schläuchen oder Zuschnitt von Schaugläsern an. Ein Druckshop zur Veredlung von textilien (speziell Overalls + Polos) rundet das Programm ab. Auch noch so komplexe technische Dienstleistungen gehören zum Programm. HOPERIL ist qualitätszertifiziert nach EN ISO 9001 durch die DNV.